Insight #17. Heute aus dem Kapitel “Produkte und Anlagen entwickeln und planen” von WeAre GmbH – The Virtual Engineering Base 🚀.

In diesem Artikel erfahrt ihr, wie Planungsfehler mittels der VR-Konferenzlösung von WeAre bei der SMS group GmbH group reduziert werden. 

🙇‍♂️🙆‍♀️ Bereits in der Planungsphase eines Baus tauchen zahlreiche Herausforderungen auf: Aus einer 3D-Konstruktionsskizze wird für externe Dienstleister eine 2D-Ableitung erstellt, darauf folgt die Montageplanung, woraus die Logistikplanung resultiert und schlussendlich die Fertigungsplanung. Hinter allen Arbeitsschritten stehen Menschen mit unterschiedlicher Ausdrucks-, Abstraktions- und Vorstellungskraft.

🧍‍♀️🧍🧍‍♂️Kollaboratives Arbeiten im virtuellen Raum ermöglicht eine gemeinsame Lösungsfindung in realer Größe mit natürlicher Kommunikation und Gestik.

🔴 Der Einsatz des Virtual-Reality-Konfernzsystems WeAre Rooms, einer Software, mit deren Hilfe 3D-CAD Modelle von Anlagen und Maschinen immersiv in der Virtuellen Realität dargestellt werden, steigert die Erfassungs-, Kommunikations- und Erkenntniseffizienz signifikant und senkt Fehlerkosten.

💪 Mitarbeiter auf den Baustellen treffen sich mit den Experten direkt an einem dreidimensionalen Modell des jeweiligen Maschinen- oder Anlagenbauprojektes und sind so in der Lage, gemeinsam virtuelle Rundgänge auf einer Anlage zu machen, die sich noch nicht oder gerade erst im Bau befindet. Fehler, die auf einer CAD-Skizze nicht direkt auffallen, können so erkannt werden, bevor sie gemacht werden…